Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGBs

Voraussetzung einer Teilnahme

  • Das Mindestalter für den Besuch eines Seminars/ Workshops (in Folge "Seminar" genannt) beträgt 18 Jahre. (Ausnahmen möglich
    nach Absprache)
  • Voraussetzung für die Teilnahme an einer Ausbildung ist außerdem vorher ein persönliches Kennenlernen/Gespräch mit der
    Seminar-/Ausbildungsleitung.
  • Die Teilnehmer/innen an allen Seminaren müssen physische und psychische Stabilität und Gesundheit aufweisen. Bei
    gesundheitlichen Problemen ist (ärztlich) abzuklären, ob eine Teilnahme erfolgen kann.
  • Die Teilnahme erfolgt eigenverantwortlich.
  • Die Seminar-/Ausbildungsleitung behält sich das Recht vor, Teilnehmer/innen ohne Angabe von Gründen abzuweisen und Seminare
    abzusagen, Seminarinhalte inhaltlich etwas abzuändern bzw. anzupassen. Von mir abgesagte Seminare werden nachgeholt. Sollte
    dies von mir nicht möglich sein, zahle ich den restlichen Seminarbetrag zurück.
  • Bei Unsicherheiten oder Fragen steht die Seminar-/Ausbildungsleitung gerne zur Verfügung!

Anmeldung, Vertragsabschluss, Widerruf

  • Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl werden Anmeldungen grundsätzlich in der Reihenfolge des Einganges berücksichtigt.
    Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldungsbestätigung, sofern der gewünschte Termin noch verfügbar ist. Mit der
    Anmeldung erkennt die/der Teilnehmer/in die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen, sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen
    an.
  • Die Anmeldung zur Ausbildung erfolgt schriftlich. Sie ist verbindlich. Der/die Teilnehmer/in hat jedoch das Recht, seine/ihre
    Anmeldung innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung der Ausbildung zu widerrufen. Dieser Widerruf ist dann kostenfrei. Dieser
    Widerruf ist in schriftlicher Form ohne Angabe von Gründen der Ausbildungsleiterin mitzuteilen. (Bei E-Mails bitte eine
    Empfangsbestätigung anfordern, damit Sie sicher davon ausgehen können, dass Ihre E-Mail auch angekommen ist. Bei Briefpost ist
    dies per Einschreiben zu empfehlen.).
  • Bei späterem Rücktritt, Nichterscheinen oder Abbruch der Ausbildung ist der/die Teilnehmer/in verpflichtet, die gesamte
    Gebühr zu bezahlen. Nimmt die/der Teilnehmer/in nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht
    genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch.
  • Diese Rücktrittsbedingungen gelten auch bei Krankheit. Der/die Teilnehmer/in erhält im Falle einer Erkrankung die Möglichkeit das
    verpasste Seminar zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen oder erhält die Gebühr zurück.

Verschiebung, Absagen und Mindestteilnehmer

  • Die Seminar-/Ausbildungsleitung behält sich das Recht auf Terminverschiebung oder Änderungen des Seminarortes vor.
  • Bei einem Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit der Seminar-/Ausbildungsleitung oder durch sonstige unvorhersehbare
    Ereignisse, besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Wird ein Wochenende aus wichtigen Gründen (z.B.
    Erkrankung der Ausbildungsleitung, oder) abgesagt, wird dies zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.
    Ist im Falle einer Terminänderung der genannte Ersatztermin für den/die Teilnehmer/in nicht akzeptabel, wird die
    Gebühr für diesen Termin (bei der Ausbildung anteilig) zurückerstattet.
  • Das Zustandekommen einer Veranstaltung hängt auch vom Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl ab.
  • Wird ein Seminar abgesagt oder verschoben, werden die Teilnehmer/innen davon rechtzeitig und in geeigneter Weise verständigt.
    Ansprüche gegenüber der Ausbildungsleiterin sind daraus nicht abzuleiten.  

Haftung

Jede/ Teilnehmer/in haftet eigenverantwortlich für Schäden die er/sie verursacht. Die Seminar-/Ausbildungsleitung haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Haftung für höhere Gewalt wird ausgeschlossen. Für Personenschäden gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Die Seminarzeiten:

Die Seminarzeiten werden auf der Homepage veröffentlicht und den Teilnehmern/ Teilnehmerinnen mitgeteilt. Individuelle Absprachen sind möglich.

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt schriftlich und ist verbindlich wenn die Seminargebühr eingegangen ist. Mit einer Anzahlung ist der Platz reserviert. Sollten schon alle Plätze belegt sein, wenn die Anzahlung eingeht, wird diese zurückerstattet.

Bezahlung:

Der Betrag ist bis spätestens 14 Tage nach Erhalt der Rechnung zu begleichen. Die Rechnung erhalten Sie rechtzeitig vor dem Seminarbeginn.

Foto- und Filmaufnahmen:

Bei den Seminaren werden unter Umständen Foto-, Ton- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen on- und offline Medien veröffentlicht werden. Diese Aufnahmen sind mit der bildlichen Darstellung von anwesenden Personen verbunden, wobei die Personenauswahl zufällig erfolgt. Eine Darstellung der Bilder kann auf der Homepage, Printmedien und Social-Media-Kanälen des Veranstalters erfolgen. Dies gilt auch für Veranstaltungen, die in Kooperation mit Dritten angeboten werden.

Mit der Teilnahme an dem Seminar erfolgt die Einwilligung des Teilnehmers zur unentgeltlichen Veröffentlichung in vorstehender Art und Weise und Verbreitung und/oder zeitlich uneingeschränkten Speicherung und Zugänglichmachung des aufgenommenen Bild-, Ton- und Filmmaterials im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters. Die Persönlichkeitsrechte bleiben in jedem Fall gewahrt.

Sollte der Teilnehmer/die Teilnehmerin im Einzelfall nicht mit der Veröffentlichung seiner/ihrer Person einverstanden sein, bitten wir um die unmittelbare Mitteilung bei den Verantwortlichen der Veranstaltungen.

Datenschutz:

Gemäß des aktuellen Datenschutzgesetzes (EU-Datenschutzgrundverordnung) macht die Seminar-/Ausbildungsleitung darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage verarbeitet und gespeichert werden. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nur dann weitergegeben, wenn dies im Rahmen der Workshopabwicklung an verbundene Unternehmen notwendig ist oder eine gesetzliche Verpflichtung vorliegt. Der/die Teilnehmer/in hat der Seminar-/Ausbildungsleitung gegenüber hinsichtlich der bei ihr gespeicherten Daten das Recht, auf Auskunft, Berichtigung oder Löschung ihrer/seiner Daten, sowie Einschränkung der Verarbeitung und Recht auf Datenübertragung.

Die umfassenden Datenschutzbestimmungen sind auf der Homepage hinterlegt.

Erkrankungen und gesundheitliche Beeinträchtigungen

Der/die Teilnehmer/in hat bei ihm/ihr bestehende gesundheitliche Beeinträchtigungen bzw. Erkrankungen oder eine bestehende Schwangerschaft mit der Anmeldung bekannt zu geben, damit darauf Rücksicht genommen werden kann. Bei ernsthaften Erkrankungen ist die Teilnahme grundsätzlich nur nach ausdrücklicher Genehmigung des behandelnden Arztes möglich. Die Seminar-/Ausbildungsleitung entscheidet letztlich über die Teilnahme.

Haftungsausschluss

Eine Haftung für Körper- und Gesundheitsschäden kann von der Seminar- /Ausbildungsleitung nicht übernommen werden. Jede/r Teilnehmer/in muss eigenverantwortlich handeln und entscheiden, ob und inwieweit eine Teilnahme an dem Seminar mit seiner/ihrer körperlichen und psychischen Verfassung vereinbar ist. Bitte fragen Sie ggf. vorab ihren Arzt.